Diavortrag
.... denn sie haben zwei Zungen

Ist antike Musik heute noch lebendig ?
Prof. Dr. Christian Ahrens von der Ruhr-Universität Bochum wird am kommenden  Montag, den 26. Mai um 20 Uhr im Rittersaal von Kemnade diese Frage in  einem Vortrag mit Musikbeispielen und Dias behandeln.
Es wird ein  Leckerbissen für die Freunde alter Musik sein. Denn seine  musik-ethnologischen Forschungen haben versprengte griechisch sprechende Bevölkerungsgruppen in Süditalien zum Gegenstand, die mindestens seit  der Zeit der byzantinischen Herrschaft zusammen mit ihrer Sprache auch  ihre eigene Musik bewahrt haben.
Dabei spielt ein antikes Musikinstrument eine wichtige Rolle, nämlich die aus der griechischen Antike bekannte Doppelflöte:
sie wurde bei den dionysischen Orgien gespielt und soll einen aufreizenden Klang gehabt haben.

Wer sich selbst davon überzeugen will, ist eingeladen, zu dieser Veranstaltung zu kommen.